Besichtigung Rösterei und Kaffeeplausch

Am 8.2.2007 trafen sich im Rahmen der Vortragsreihe Herz-, Leber- und Nierenpatienten zum Kennenlernen der Kaffeerösterei und dem Kaffeehaus Hagen in Heilbronn.

Das landesweit bekannte Kaffeehaus Hagen ist eine Besonderheit in Heilbronn. Unter einem Dach finden sich Rösterei, Fachgeschäft und ein heimeliges Cafe.

Die Rösterei war zunächst unser Ziel. Vor über 70 Jahren wurde die Firma Hagen gegründet. Sie spezialisierte sich auf Qualitätswaren von höchstem Niveau, um hohen Ansprüchen gerecht zu werden. Nur so konnte neben den bedeutenden Großfirmen ein regionaler Markt aufgetan werden. Nach traditionellen schonenden Röstverfahren wird innerhalb einer Viertelstunde unter prüfender Aufsicht bei Temperaturen von bis 220 Grad Celsius ein Qualitätskaffee der Spitzenklasse gewonnen.

Im Röstraum herrscht durch eine Vielzahl von Säcken internationales Flair. Exotische Aufdrucke von nahezu allen Kaffeeregionen sind zu finden. Eine Weltkarte zeigt auch den Gürtel der Anbauregionen.

Gute Qualität beginnt beim Pflücken, denn die Sträucher tragen Blüten, grüne und rote, reife Bohnen gleichzeitig. Ein Sack Bohnen entspricht der Wochenleistung eines Pflückers.

Da Kaffee ein Luxusgut ist, hat der Fiskus ein Auge auf die Fertigung. Nach dem Röstvorgang sind Steuern abzuführen. Ein Pfund Kaffee wird dadurch mit 1,10 € belastet.

Die Firma Hagen ist Lizenznehmer von TRANSFAIR-Deutschland e.V., deren Ziel es ist den vielen Kleinbauern fair gehandelten Kaffee abzunehmen.

Abschließend waren wir eingeladen verschiedene Kaffees bei Kerzenlicht in angenehmer Umgebung zu genießen.

Auf der angrenzenden Terrasse prasselte nun der Regen und Sturmböen blähten die Sonnensegel auf. Das Sonnendeck des Cafes ist bereits in den ersten Frühlingstagen ein beliebter Treffpunkt.

Das Kaffee Hagen ist ein Ort besonderer Atmosphäre und die Volkshochschule bietet kulturelle Veranstaltungen mit Überschrift „Kultur im Kaffeehaus“.

gez.: Günter Teichmann

Hier noch 2 Bilder: