Unterland - Ausstellung vom 30.9. - 8.10.2000

Wie schon in 1998 hat der Kontaktkreis Heilbronn die Zusage vom Veranstalter erhalten, wieder einen geeigneten Platz für einen Informationsstand im Themenbereich Informationen/Dienstleistungen zu bekommen.
Nachdem Stand und Halle festgelegt waren, konnten wir mit den Vorbereitungen beginnen. In Eigenarbeit unter Beteiligung Aller entstand ein 3 x 7 m großer Infostand. Tapezieren, streichen, Teppich verlegen, Infowände aufstellen, möblieren und gestalten – in 3 Tagen musste alles fertig sein. Dank unserer Pressearbeit und den Kontakten zu Herrn Gäb vom Verein Sportler für Organspende war es uns gelungen, Herrn Gauder, einer der erfolgreichsten Leichtathleten der Welt, u.a. 1980 Olympiasieger im 50 km Gehen und seit 1997 selbst herztransplantiert, am 2.10. als Gast begrüßen. Der Besuch wurde in der örtlichen Presse angekündigt. Der SWR, auch auf der Ausstellung vertreten, zeichnete ein Fernsehinterview am Stand auf, das mit Hinweis auf unseren Infostand Organspende im SWR-Zelt in den nächsten Tagen ständig wiederholt wurde.

Am Eröffnungstag überraschte uns Heilbronns Oberbürgermeister Helmut Himmelsbach, 1. Bürgermeisterin, Frau Margret Mergen und weitere „lokalen Prominente“ mit einem Besuch. Spontan füllten beide einen „neuen“ Organspendeausweis aus. Lobend und vorbildhaft äußerte sich der OB über den Zusammenschluss der Vereine Herz, Leber und Niere zwecks Aufklärung zur Organspende in einem Kontaktkreis in Heilbronn.

„Wollten sie nicht schon immer einen Organspenderausweis ausfüllen ? - Jetzt haben sie die Gelegenheit dazu - während eines Besuches auf der Unterland – Ausstellung“ so begann der Pressehinweis in den örtlichen Medien. Und dieses Angebot haben tatsächlich mehr als 800 Personen angenommen – also jede Menge Arbeit für unsere Standbesatzung mit dem Einschweißen in Folie. Zudem wurde unzähliges Informationsmaterial über Organspende und über unsere Gruppen verteilt. Auch 2 Patienten auf der Warteliste zur Leber- bzw. Herztransplantation nahmen die Gelegenheit wahr, sich bei uns zu informieren.

Ein großes „Danke“ an alle, die mitgeholfen haben, diese erfolgreichen Tage zu gestalten.




Jahr 2002
Jahr 1998